Donnerstag, 7. März 2013

Ostern - 3. Bastelidee mit Wolle, Pompom-Küken


Wie wird aus einem gelben Wollknäuel ein süsses Osterküken? Die Anleitung dazu gibt es heute bei schaeresteipapier. Das Küken ist ein Puschel oder Pompom und war diesen Winter an vielen Mützen anzutreffen. Ich mache mit Pompom am liebsten Kuscheltiere (z.B. Igel) und das Wolle aufwickeln geht super abends zum TV schauen.

Eure jüngeren Kinder können mithelfen beim Wolle wickeln und Pfeiffenputzer biegen. Die Grösseren auch noch mit der Schere helfen die Wolle zu zuschneiden und die Knöpfe machen. Die Perlenaugen annähen ist dann was für Mami's und diejenigen, die schon nähen können.

Was es dafür braucht:


- Wolle gelb (Polyacryl)z.B. Sorrento, Coop City
- 2 Ringe* aus Halbkarton, Durchmesser innen 2cm zu aussen 5cm
- dicker oranger Filz in Pik-Form 2cm breit 5cm lang zugeschnitten
- 2 Indianerperlen 5mm schwarz glänzend
- oranger Handnähfaden und Nadel
- brauner Pfeiffenputzer
- Schere

* Wer seinen Zirkel nicht mehr findet nimmt eine Espressotasse und -Untertasse in der richtigen Größe


PDF Vorlage für Pompom-Küken



Wie es geht:



1.Nehmt die Wolle in eine Hand und streckt den Arm aus. Die andere Hand nimmt die Wolle bei der gegenüberliegende Schulter herunter und schneidet den Wolle-Faden da ab. Legt die beiden Kartonringe übereinander und macht einen Knopf mit dem einen Ende der Wolle.
2. Wickelt nun den Faden immer wieder durch's Loch hindurch. Ihr könnt locker rundherum oder eng beieinander.(Ich bin Linkshänder und wickle halt so..)
3. Wenn der Faden fast fertig aufgewickelt ist, nehmt ihr einen zweiten und knüpft die beiden aneinander.
Die störenden Knöpfe kann man am Schluss herausschneiden.
4. Wenn ihr die Wolle nicht mehr durch's Loch bringt wird es Zeit zum aufschneiden.


5. Für das Aufschneiden braucht ihr eine spitze und gut geschliffene Schere. Gut aufpassen dabei, die Schere kann leicht nach vorne  rutschen, wenn die Wolle-Fäden nachlassen. Den Wollringel unbedingt richtig in die Hand nehmen (siehe Bild oben).
6. Die zwei Kartonscheiben auseinander drücken und 3 Wolle-Fäden à 30 cm zuschneiden.
7. Den ersten Wollfaden zwischen die beiden Kartonstücke schieben und einen Knopf machen, nachdem die Schlaufe richtig eng angezogen ist.
8. Macht das mit den zwei weiteren Wolle-Fäden genau gleich. Die Knöpfe um die Achse herum verteilt. Schneidet die Kartonscheiben vorsichtig ein und zieht den Karton heraus.


9. Biegt den Pfeiffenputzer zuerst in die Hälfte und macht rechts und links davon je 3 Krallen.
10. Knüpft den Pfeiffenputzer an ein Wollfadenpaar und verbiegt die Enden. Die scharfen Drahtenden gut nach innen biegen.
11. Das Pik zu einem Dreieck zusammenklappen und die Perlen als Augen stehend auf dem Falz annähen.
Hinten am Schnabel eine grosse, straffe Schlaufe nähen. 
12. Da fädelt ihr die Wolle unter der Schlaufe durch und zieht es straff und macht einen Doppelknopf. 
Den dritten Wollfaden könnt ihr für einen Kamm oder Minimütze zu befestigen verwenden oder einfach abschneiden. Ich mache bei allen Tierpuschel immer 3 Wollfäden.


Fertig ist euer Osterküken! und nun noch die Geschwister....


Unsere Küken haben es faustdick hinter den Ohren. Sie brausen im Easter 3000 (Migros) durch die Wohnung und verstecken sich als Hühnereier im Eierkarton...


Hier sehr ihr noch die ausgewachsenen Vögeln, als Variante
für Angry Birds Fan's.

Hier geht es zu allen 10 Osterideen bei schaeresteipapier:

Ich würde mich über Schnappschüsse eurer Küken sehr freuen. Mailt mit doch ein Foto davon an mit_schaersteipapier(at)gmx(dot)ch und ich zeige es hier.

Merci für's reinschauen und ich freue mich immer über euren Kommentar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen