Dienstag, 30. September 2014

better blogging - auf dem smartphone


better blogging kommt auch noch aus der Sommerpause, kurz vor den Herbstferien. Wie im Titel erwähnt geht es um Blog lesen auf dem smartphone unterwegs. Immer mehr Leute machen es, ich gehöre dazu. Warten auf Tram oder Bus? Ich bin am lesen und pinnen auf pinterest. Mein Monatsabo musste ich natürlich erhöhen, dafür wird abends nach 20h nicht mehr gesurft, was beim Einschlafen deutlich hilft.

Weisst du, wie dein Blog auf dem smartphone dargestellt wird? Sind die links klickbar? 
Bis du in der Anzeige für die Leseliste am Besucher zählen und hast nur das Minimum angezeigt?
Darauf verzichte ich bewusst, habe weniger Seitenklicks, dafür zufriedene und regelmässige Leser. Immer auf die homepage weiterklicken geht einfach zu lange.


Was leider auf der Strecke bleibt, ist das Kommentieren, das klappt kaum und auch das verlinken auf Serien führt nach zwei Fehlmeldungen zu einem schwarzen Bild. 
Ihr kriegt von mir grosszügig bloglovin'-Herzen verteilt, aber das Kommentieren (typisch nach 22Uhr) mache ich nicht mehr. Viele Aktionen die mit gefallen sind am Montag, genau am stressigsten Tag in der Woche...Sorry, ohne mich. 
Instagram ist super für unterwegs und für Serien. Mich findest du da unter  @schaeresteipapier

Bildformat und Wasserzeichen:
Ich habe auf Hochformat gewechselt, weil es auf dem iphone einfach besser aussieht und auf der Internet-Seite auf X-large gestellt. Es war eine rechte Umstellung, wenn man sich "landscape" gewöhnt ist. google+ schneidet neu die Bilder in der Mitte zu, da passt jetzt wieder nicht mehr. Es ist ganz schwierig die Bilder für alle Plattformen passend zu haben.

Das Wasserzeichen habe ich seit dem Artikel bei spielkkind reingetan. Ihre tollen Comic's wurden auf Instagram dreist geklaut. Sie hat mittlerweile ein Wasserzeichen durchs ganze Bild. Zu dem konnte ich mich noch nicht durchringen, aber unten gibt es jetzt eines.

Blog-Archiv
Immer wieder werden Blogs gehackt und müssen dann mit dem letzten Backup (wann war das noch gleich?) wieder hochgefahren werden. Meist scheint es eine Kombination von zu einfachem Passwort und einem Anbieter, der seine Sicherheitssofware nicht auf dem neuesten Stand hat, zu sein.
Bei blogger geht die Archiv-Kopie wie folgt: Einstellungen - Sonstiges - Blog exportieren - .xml bei dir auf dem Computer speichern. 1x die Woche oder mind. 1x im Monat. Immer auch bevor du dich an ein neues Layout heranwagst.


Was sonst noch los ist hier auf dem Blog? Gaaaanz viele Blätter (schon überstrapaziert?), Maiskolben aus dem Schülergarten, die mein Sohn mitgebracht hat und der zweite Versuch mit Apfelkeksen. Da sie auf der Familien-Skala von 1-10 nur eine 6 erreichen, schreibe ich das Rezept noch nicht für den Blog. Halloween-Basteleien sind dran. 
Viele neue pins auf pinterest für Kinderzimmer und Home Office sind im letzten Monat dazu gekommen! Wenn bei den Kinderzimmer eine Anpassung fällig ist oder du dir einen eigenen Arbeitsbereich einrichten möchtest, schau doch mal rein.

Die Rockin' Art Moms haben eine Serie mit Foto-Tipps lanciert. Willowday's Styling Tipps solltest du dir anschauen.

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Montag, 29. September 2014

Bilderbuch - Lilli Gans fliegt los


Maria und ihre zwei Töchter (9+11) haben für uns das Bilderbuch von Lilli Gans gelesen: 

Ganz verloren steht eine kleine Gans da und blickt ängstlich in den Himmel, der ja so weit und blau ist. Losgehen soll’s in den Süden, das erste Mal, aber sie traut sich nicht, das Gewohnte zu verlassen. Stimmungsvoll gezeichnete Bilder zeigen die Handlung, in der Mama Gans verspricht, immer da zu sein und so der kleinen Gans Halt und Vertrauen schenkt. Eine rührend beschriebene Geschichte.

- Für wen ist es gedacht?
Passend für Kinder, die z.B. zum ersten Mal in den Kindergarten gehen und so erleben, sich auf etwas Neues einzulassen. Schön zum Vorlesen und Mut machen.

- Titel, Autor, Verlag
Lilli Gans fliegt los, Margaret Wild und Ann James, Orell Füssli, September 2014

- Inhalt, Thema, Umfang und Preis
 Eine kleine Gans mag nicht zum ersten Mal mit in den Süden, in das Unbekannte fliegen. Es geht um Vertrauen und Selbstvertrauen. 
48 Seiten, gebunden, 24,90 CHF / 14,95 €, ab 4 Jahren, www.ofv.ch/lilli gans


(Disclaimer: Wir haben vom Verlag ein Rezensions-Exemplar bekommen. Geschrieben hat Maria 100% ihre persönliche Meinung. Zur Info: Der Buch-link zu Amazon im Artikel ist ein Partner Net-link. Ob ihr die Bücher in der Bibliothek ausleiht, unter Freunden tauscht, im Buchladen kauft oder im Internet bestellt, ist ganz euch überlassen.)

Hier geht es zur Bücher-Übersicht im Blog.

Freitag, 26. September 2014

Schale aus Herbstblättern - DIY


Wir sammeln gerne und viel Blätter im Herbst und legen sie zwischen alten Katalogseiten, darauf ein paar schwere Bücher gestapelt. Die getrockneten Blätter werden dann bemalt, bestickt und zu Schalen und Masken weiterverarbeitet.
Die Technik für die Schale ist denkbar einfach, das Material hast du zu Hause. Es braucht aber Geduld, ruhige Hände und Zeit zwischen den Arbeitsschritten. 

Ich zeige dir gerne wie es geht:


Du brauchst für eine Schale:

- ca. 30 getrocknete Blätter*
- 2 Schalen, identisch
- Frischhaltefolie (Cellophan)
- Weissleim mit Wasser 1:1 verdünnt
- alter Pinsel
- kleine Schale
- Abdeckpapier

* Die Blätter sollten mindestens 1 Woche gepresst worden sein. Hier sind es die Blätter von Hainbuche, Esche und einem Strauch (rot). 

Zeitaufwand: 1x 15 min Blätter in Schale, 2x Frischhaltefolie vorsichtig lösen je 5min.  Die Schale ist frühestens nach 48h fertig getrocknet.

Altersangabe: Blätter sammeln, trocknen und in die Schale legen und mit Leim bestreichen können Kinder ab Kindergartenalter sehr gut. Die Folien lösen braucht Ruhe und viel Fingerspitzengefühl und ist besser für einen Erwachsenen geeignet.



1. Kleide die Schale innen mit Cellophan aus und bestreiche sie mit dem Leim-Mix. Lege der Reihe nach Blätter hinein und bestreiche sie mit dem flüssigen Leim. Schön sieht es aus, wenn die Blätter etwas über den Tellerrand hinaus schauen.
Die Schale ausfüllen und am Schluss noch kreuz und quer einige kleine Blätter hineinlegen. Du kannst auch gut zu zweit arbeiten. Einer legt die Blätter rein, der andere bestreicht sie mit Leim. Lange und zähe Stiele besser vorher abschneiden.



2. Die zweite Schale aussen mit Cellophan einpacken und auf die Blätter in der Schale legen. Über Nacht so "eingeklemmt" trocknen lassen.



3. Die Schalen sehr vorsichtig voneinander lösen. Die Blätter kleben meistens an der oberen Schale fest. Die Frischhaltefolie mit viel Fingerspitzengefühl lösen und die Schale umgekehrt auf einen Becher stellen. Wieder über Nacht trocknen lassen.



4. Die Blätterschale vorsichtig von der Schale lösen. Tipp: Die Folie von Aussen lang ziehen. Aufpassen, dass die Blätter dabei nicht einreissen. In die Schale hineinlegen und das Cellophan vorsichtig ablösen. Nochmals 1-2h trocknen lassen.


Die Form der Schale spielt eine grosse Rolle. Die Glasteller und die weisse Schale sind INNEN belegt eine super Wahl. Der Versuch sie aussen zu belegen, ist mehrmals gescheitert, da sich die Blätter beim Trocknen zusammenziehen und sich ohne zerreissen nicht mehr lösen lassen. Du kannst natürlich auch mit Luftballons arbeiten. Da eher feine Blätter verwenden, da ein Zusammenpressen mit einer zweiten Schale nicht möglich ist.


Schale mit japanischen Zierahorn-Blättern. Diese habe ich Innen belegt und keine zweite hineingelegt, das die Blätter sehr gut von alleine gehalten haben.


- Filigran mit Zwischenräumen
Danke an Maria für die Blätter aus ihrem Garten.


- Zwei Schalen aus Hainbuche-Blätter
Die Esche- und Hainbuche-Blätter waren letzten Herbst eine Enttäuschung. Wir haben sie knallgelb gepresst und nach zwei Wochen waren sie einfach nur noch Braun. In einem Sichtmäppchen gelagert haben sie eine Saison auf ihre Verwendung gewartet. Für die Schale haben sie eine gute Grösse und eine ideale Struktur.


- Schale aus grünen Haselnuss-Blättern und selbst gesammelten Haselnüssen
Die Haselnuss-Blätter sind deutlich weicher und die Schale ist "gummig"  geworden, nicht so wie die Hainbuche-Schale.


Alle Schalen ineinander gelegt, gefallen sie mir am Besten.


Hier geht es zu weiteren Ideen mit Herbstblättern im Blog.

Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Mittwoch, 24. September 2014

Ahornblatt aus Draht - DIY


Es war noch ein Stück vom Aluminium-Draht übrig. Damit habe ich einen Notizblatt-Halter geformt.
Ein Ahornblatt 2x hintereinander geformt mit kleinen Glasperlen am Stil. Das Blatt kriegt wie ein Baum Wurzeln und krallt sich auf dem Stein fest. Zusätzlich umwickelt mit Kupferdraht.


Die Pilze aus Draht verschwinden ein wenig vor einem weissem Hintergrund. Anstatt Notizzettel gab es hier auch bunte Herbstblätter zum "halten".



Ich würde mich  freuen, wenn du mir einen Kommentar schreibst und demnächst wieder bei mir reinschaust! Du kannst meinen Blog auch gerne auf deine Leseliste setzen oder per e-mail (oben rechts) abonnieren.

Montag, 22. September 2014

Buch - das grosse Familienkochbuch


Maria, die mich beim Bücher-Montag unterstützt, hat sich für uns das neue Famililienkochbuch angeschaut.

Ein grosses Buch mit ebenso „gross“ anmutenden Bildern macht jedem Kochbuch-Liebhaber Spass. Das Layout ist angenehm zurückhaltend, und beim Blättern bleibt man immer wieder bei Rezepten hängen, die man zwar schon kennt, aber diesmal anders interpretiert – passend für einen turbulenten Familienalltag. 


- Wie sind die Anleitungen konzipiert?
Über 120 Rezepte, grossformatig fotografiert, machen Appetit auf’s Frühstück, Suppen und Pasta, Fleisch und Gemüse werden zu leckeren Gerichten für Mittag und Abend kreiert. Dabei immer im Blick: was lässt sich in grösseren Mengen kochen und einfrieren, wie kann man Reste am nächsten Tag in etwas Köstliches verwandeln. Die Rezepte sind ausführlich erklärt und beschrieben, ein Register hilft beim Finden von Kochideen. Zudem gibt’s  Tipps, wie Kinder beim gemeinsamen Kochen helfen können.

- Für wen ist es gedacht?
Für Familien mit Kindern, die gern abwechslungsreich kochen, dabei aber auch Zeit und Arbeitsaufwand einsparen möchten/müssen – und dabei nicht auf den Genuss verzichten wollen.


- Titel, Autor, Verlag
Das grosse Familienkochbuch, Julia Hofer, AT-Verlag, 2014

- Inhalt, Thema, Umfang und Preis
Einmal kochen – zweimal essen – dies ist die Grundlage dieses Kochbuchs für den Familienalltag. Über 120 Rezepte. 312 Seiten, gebunden, 49,90 CHF / 39,90 €

- Tipp: Interview von Julia Hofer mit Ernährungsexpertin Dunitz-Scheer auf annabelle.ch/kind-iss-mal-richtig (aus dem Buch)


Bildnachweis: Fotografie © Andre Schneider, AT Verlag /www.at-verlag.ch
 Seite 86 Rigatoni-Auflauf; Seite 140 schwarze Nudeln

(Disclaimer: Wir haben vom Verlag ein Rezensions-Exemplar bekommen. Geschrieben hat Maria 100% ihre persönliche Meinung. Zur Info: Der Buch-link zu Amazon im Artikel ist ein Partner Net-link. Ob du die Bücher in der Bibliothek ausleihst, unter Freunden tauschst, im Buchladen kaufst oder im Internet bestellst, ist ganz dir überlassen.)

Hier geht es zur Bücher-Übersicht im Blog.